AGB AstroTV-Shop




Auf dieser Seite findest du die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des AstroTV-Shops. Die Nutzungs- und Teilnahmebedingungen der Webseite/App, AstroLive-Shows und Gewinnspiele kannst du hier www.astrotv.de/agb-astrotv einsehen.

Allgemeine Geschäftsbedingungen („AGB“) für den AstroTV-Shop

Die adviqo GmbH („adviqo“) betreibt unter www.astrotv.de einen Online-Shop, über den spirituelle Produkte und digitale Inhalte erworben werden können („Online-Shop“).

1.         Geltungsbereich, Begriffsbestimmungen

1.1       Diese AGB gelten für alle Bestellungen durch Verbraucher und Unternehmer („Kunde“) über den Online-Shop.

1.2       Diesen AGB entgegenstehenden oder ergänzenden AGB eines Unternehmers wird hiermit widersprochen; AGB von Unternehmern werden nur Vertragsbestandteil, wenn und soweit wir ihrer Einbeziehung ausdrücklich zugestimmt haben.

1.3      Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.

1.4 Unternehmer ist jede natürliche oder juristische Person oder rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt..

1.5 „Digitale Inhalte“ sind nicht auf einem körperlichen Datenträger befindliche Daten, die in digitaler Form hergestellt und bereitgestellt werden.

2.         Vertragspartner, Bestellmöglichkeiten, Vertragssprache

2.1       Alle Verträge kommen mit der adviqo GmbH zustande.

2.2       Die im Online-Shop angebotenen Produkte können über das Online-Bestellformular im Online-Shop (Online-Bestellung) oder über eine im Online-Shop angegebene Telefon-Hotline (Telefon-Bestellung) bestellt werden. Digitale Produkte sind ausschließlich über den Online-Shop bestellbar.

2.3       Der Vertragsschluss erfolgt jeweils in deutscher Sprache.

3.         Vertragsschluss Online-Bestellung, Korrekturmöglichkeiten, Speicherung Vertragstext

3.1.      Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Vertragsangebot unsererseits dar, sondern dient zur Abgabe eines verbindlichen Angebots durch den Kunden.

3.2       Um eine Online-Bestellung abzugeben, muss der Kunde einen Kunden-Account haben bzw. erst anlegen.

3.3       Der Kunde kann die Produkte zunächst unverbindlich in den Warenkorb legen. Über die Navigationsleiste kann der Kunde den Inhalt des Warenkorbs jederzeit vor Abschluss des Bestellvorgangs einsehen und ändern.

3.4       Vor dem Absenden seiner Bestellung werden dem Kunden auf einer Bestellübersichtsseite alle persönlichen Eingaben angezeigt. Diese kann der Kunde abschließend prüfen und mittels der hierfür vorgesehenen und erläuterten Korrekturhilfen korrigieren. Durch Verlassen des Online-Shops kann die Bestellung zudem jederzeit abgebrochen werden.

3.5       Durch Bestätigen des Bestellbuttons gibt der Kunde ein verbindliches Angebot zum Kauf der im Warenkorb befindlichen Produkte ab. Unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung erhält der Kunde eine Bestellbestätigung mit einer Übersicht der von ihm bestellten Produkte an die von ihm bei seiner Registrierung angegebene E-Mail-Adresse. Diese Bestellbestätigung stellt keine Annahme des Angebots des Kunden dar, sondern dokumentiert lediglich, dass die Kundenbestellung eingegangen ist.

3.6       Wann der Vertrag mit uns zustande kommt, richtet sich nach der vom Kunden bei der Online-Bestellung gewählten Zahlungsart:

Rechnung, SEPA-Lastschriftverfahren über Klarna

Bei Auswahl dieser Zahlungsart wird der Kunde nach Abgabe seiner Bestellung auf die Website der Klarna Bank AB (publ) weitergeleitet, wo er seine Zahlungsanweisung bestätigt. Durch diese Bestätigung kommt der Vertrag mit uns zustande.

Kreditkarte
Bei Auswahl dieser Zahlungsart gibt der Kunde mit Abgabe der Bestellung seine Kreditkartendaten an und das Kreditkartenunternehmen führt eine Autorisierungsprüfung durch. Nach der Legitimation als rechtmäßiger Karteninhaber wird die Zahlungstransaktion automatisch eingeleitet und die Kreditkarte des Kunden bei Abgabe der Bestellung belastet. Zum Zeitpunkt der Kreditkartenbelastung kommt der Vertrag mit uns zustande.

PayPal
Bei Auswahl dieser Zahlungsart wird der Kunde im Bestellprozess auf die Website von PayPal weitergeleitet. Dort kann er seine Zahlungsdaten angeben und die Zahlungsanweisung an PayPal bestätigen. Nach Abgabe der Bestellung im Online-Shop fordern wir PayPal zur Einleitung der Zahlungstransaktion auf und nehmen hiermit das Angebot des Kunden an, sodass der Vertrag mit uns zu diesem Zeitpunkt zustande kommt.

Giropay
Bei Auswahl dieser Zahlungsart wird der Kunde nach Abgabe seiner Bestellung auf die Website seiner Bank weitergeleitet, wo er die Zahlungsanweisung an seine Bank bestätigt. Durch diese Bestätigung kommt der Vertrag mit uns zustande.

Sofortüberweisung

Bei Auswahl dieser Zahlungsart wird der Kunde nach Abgabe seiner Bestellung auf die Website der Sofort GmbH weitergeleitet, wo er die Zahlungsanweisung an seine Bank bestätigt. Durch diese Bestätigung kommt der Vertrag mit uns zustande.

3.7       Der Vertragstext wird nach dem Vertragsschluss von uns gespeichert und dem Kunden nach Absendung von dessen Bestellung in Textform (z. B. E-Mail, Fax oder Brief) übermittelt. Zudem kann der Kunde seine Bestelldaten nach Einloggen in sein passwortgeschütztes Nutzerkonto kostenlos abrufen. Eine darüberhinausgehende Zugänglichmachung des Vertragstextes durch uns erfolgt nicht.

4.    Vertragsschluss Telefon-Bestellung, Korrekturmöglichkeiten, Speicherung Vertragstext

4.1.      Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Vertragsangebot unsererseits, sondern dient zur Abgabe eines verbindlichen Angebots durch den Kunden.

4.2      Der Kunde wählt die im Online-Shop angegebene Bestell-Hotline und gibt seine Bestellung telefonisch bei einem Call-Center-Agenten auf. Im Rahmen dieses Telefonats gibt der Kunde seine persönlichen Daten sowie die von ihm ausgewählten Produkte an. Am Ende des Telefonats fasst der Call-Center-Agent die vom Kunden angegebenen persönlichen Daten und ausgewählten Produkte zusammen und bittet den Kunden um Bestätigung der Korrektheit der zusammengefassten Daten.

4.3      Durch Bestätigung der Korrektheit der vom Call-Center-Agenten zusammengefassten Daten gibt der Kunde eine verbindliche Bestellung zum Kauf der ausgewählten Produkte ab.

4.4      Digitale Inhalte können nicht telefonisch, sondern ausschließlich online bestellt werden.

4.5      Wann der Vertrag mit uns zustande kommt, richtet sich nach der vom Kunden bei der Telefon-Bestellung gewählten Zahlungsart:

Rechnung

Bei Auswahl dieser Zahlungsart nehmen wir die Bestellung des Kunden durch Versand einer Annahmeerklärung per separater E-Mail oder durch Auslieferung der Ware innerhalb von zwei Tagen an. Mit Versand der Annahmeerklärung oder der Ware kommt der Vertrag mit uns zustande.

Adyen Pay by Link

Bei Auswahl dieser Zahlungsart erhält der Kunde eine E-Mail mit einem Link, über welchen er auf der Website der Adyen N.V. eine unter Ziffer 3.6 genannte Zahlungsart auswählen kann. Bezüglich des Vertragsschlusses gelten die unter Ziffer 3.6 genannten Zeitpunkte für die einzelnen Zahlungsarten entsprechend.

4.6        Der Vertragstext wird nach dem Vertragsschluss von uns gespeichert und dem Kunden nach Absendung von dessen Bestellung in Textform (z. B. E-Mail, Fax oder Brief) übermittelt. Zudem kann der Kunde seine Bestelldaten über die Telefon-Hotline unter Angabe seiner Bestellnummer telefonisch erfragen. Eine darüberhinausgehende Zugänglichmachung des Vertragstextes durch uns erfolgt nicht.

5.         Widerrufsrecht für Verbraucher

5.1       Verbrauchern steht ein gesetzliches Widerrufsrecht zu. Nähere Informationen zum Widerrufsrecht ergeben sich aus der Widerrufsbelehrung.

5.2       Das Widerrufsrecht gilt nicht für Verbraucher, die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses keinem Mitgliedstaat der Europäischen Union angehören und deren alleiniger Wohnsitz und Lieferadresse zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses außerhalb der Europäischen Union liegen.

5.3       Unternehmern wird kein freiwilliges Widerrufsrecht eingeräumt.

6.         Preise; Lieferung, Transportschäden

6.1.      Die im Online-Shop angeführten Preise sind Endpreise, d. h. sie beinhalten die Umsatzsteuer und sonstige Preisbestandteile.

6.2      Hinzukommen ggf. Versandkosten für die Lieferung der Ware. Erfolgt die Lieferung in Länder außerhalb der Europäischen Union, können weitere Kosten anfallen (z. B. Zölle, Steuern oder Geldübermittlungsgebühren), die ebenfalls vom Kunden zu tragen sind.

6.3      Physische Produkte

a)        Wir liefern nur im Versandweg, allerdings nicht an Packstationen. Eine Selbstabholung der Ware ist nicht möglich.

b)        Lieferungen erfolgen an die vom Kunden im Kundenkonto hinterlegte bzw. bei der Bestellung benannte Lieferadresse.

c)        Die Versandkosten werden im Warenkorb und auf der Bestellübersichtsseite gesondert ausgewiesen.

d)        Ist der Kunde Verbraucher, gilt: Werden Waren mit offensichtlichen Transportschäden bei Ihnen angeliefert, bitten wir Sie, solche Schäden umgehend beim Zusteller anzuzeigen und Kontakt mit uns aufzunehmen. Sie helfen uns damit, unsere eigenen Ansprüche gegenüber dem Frachtführer bzw. der Transportversicherung geltend machen zu können. Kommen Sie dieser Bitte nicht nach, hat dies für Ihre gesetzlichen Ansprüche und deren Durchsetzung, insbesondere Ihre Gewährleistungsrechte, jedoch keinerlei Folgen.

6.4      Digitale Inhalte

a)        Die Bereitstellung digitaler Inhalte erfolgt durch Zurverfügungstellung eines Download-Links im Kundenkonto unter dem Reiter „Digitale Produkte“.

b)        Der Zugriff auf den Download-Link ist auf die Dauer des Bestehens des Kundenkontos beschränkt.

c)         Der Kunde kann digitale Inhalte über den Download-Link in seinem Kundenkonto wiederholt downloaden. Die Möglichkeit zum erneuten Download stellt jedoch einen freiwilligen Service von adviqo dar, den adviqo jederzeit ändern bzw. einstellen kann. adviqo behält sich daher ausdrücklich das Recht vor, die Möglichkeit zum erneuten Download von digitalen Inhalten durch Kunden jederzeit - vorübergehend oder dauerhaft - zu ändern, zu unterbrechen oder einzustellen bzw. einzelne digitale Inhalte aus dem Kundenkonto des Kunden zu löschen. Dies gilt insbesondere bei Vorliegen eines wichtigen Grundes, z.B. bei Streitigkeiten über etwaige Rechtsverletzungen durch den Inhalt digitaler Produkte. Die Möglichkeit der Löschung gilt nicht für digitale Inhalte, die bereits auf einem Endgerät des Kunden (z. B. PC, Laptop) liegen, nachdem der Kunde sie aus dem Kundenkonto downgeloadet hat. Etwaige Gewährleistungsansprüche des Kunden bleiben unberührt.

7.         Zahlungsarten, Mahngebühren

7.1       In unserem Online-Shop stehen grundsätzlich folgende Zahlungsarten zur Verfügung, wobei wir uns das Recht vorbehalten, im Einzelfall bestimmte Zahlungsarten auszuschließen:

Online-Bestellungen: Rechnung, Lastschrift, Kreditkarte, PayPal, Giropay, Sofortüberweisung

Telefon-Bestellungen: Rechnung, „Adyen Pay by Link“ (Rechnung, Lastschrift, Kreditkarte, PayPal, Giropay, Sofortüberweisung)

7.2       Hinweise zu den einzelnen Zahlungsarten:

Rechnung
Bei Auswahl dieser Zahlungsart zahlt der Kunde nach Erhalt der Ware bzw. des Download-Links und der Rechnung den Rechnungsbetrag per Überweisung auf unser Bankkonto. Wir behalten uns vor, den Kauf auf Rechnung nur nach einer erfolgreichen Bonitätsprüfung anzubieten.

SEPA-Lastschriftverfahren
Bei Auswahl dieser Zahlungsart erteilt der Kunde uns mit Abgabe der Bestellung ein SEPA-Lastschriftmandat. Über das Datum der Kontobelastung werden wir den Kunden informieren (sog. Pre-Notification). Mit Einreichung des SEPA-Lastschriftmandats fordern wir unsere Bank zur Einleitung der Zahlungstransaktion auf. Die Zahlungstransaktion wird automatisch durchgeführt und das Konto des Kunden belastet; die Kontobelastung erfolgt nach Versand der Ware bzw. der Zurverfügungstellung des Download-Links. Die Frist für die Vorabankündigung über das Datum der Kontobelastung (sog. Pre-Notification-Frist) beträgt 1 Tag.

Kreditkarte
Bei Auswahl dieser Zahlungsart gibt der Kunde mit Abgabe der Bestellung seine Kreditkartendaten an. Nach seiner Legitimation als rechtmäßiger Karteninhaber wird die Zahlungstransaktion automatisch durchgeführt und die Karte des Kunden belastet.

PayPal
Bei Auswahl dieser Zahlungsart wird der Kunde im Bestellprozess auf die Website von PayPal weitergeleitet. Um den Rechnungsbetrag per PayPal bezahlen zu können, muss der Kunde bei PayPal registriert sein bzw. sich erst registrieren, mit seinen Zugangsdaten legitimieren und die Zahlungsanweisung an uns bestätigen. Nach Abgabe der Bestellung im Online-Shop fordern wir PayPal zur Einleitung der Zahlungstransaktion auf. Die Zahlungstransaktion wird durch PayPal unmittelbar danach automatisch durchgeführt.

Giropay
Bei Auswahl dieser Zahlungsart wird der Kunde nach Abgabe seiner Bestellung auf die Website seiner Bank weitergeleitet. Um den Rechnungsbetrag über Giropay bezahlen zu können, muss der Kunde über ein für Online-Banking freigeschaltetes Bankkonto verfügen, sich entsprechend legitimieren und die Zahlungsanweisung an uns bestätigen. Die Zahlungstransaktion wird unmittelbar danach durchgeführt und das Konto des Kunden belastet.

Sofortüberweisung
Bei Auswahl dieser Zahlungsart wird der Kunde nach Abgabe seiner Bestellung auf die Website der Sofort GmbH weitergeleitet. Um den Rechnungsbetrag über die Sofort GmbH bezahlen zu können, muss der Kunde über ein für Online-Banking freigeschaltetes Bankkonto verfügen, sich entsprechend legitimieren und die Zahlungsanweisung an uns bestätigen. Die Zahlungstransaktion wird unmittelbar danach von der Sofort GmbH durchgeführt und das Konto des Kunden belastet.

7.3       Im Falle des Zahlungsverzugs ist adviqo berechtigt, Mahngebühren in Höhe von EUR 2,50 zu erheben. Dem Kunden wird der Nachweis gestattet, dass adviqo ein geringerer oder gar kein Schaden entstanden ist.

8.         Nutzungsrechte bei digitalen Inhalten

8.1      adviqo räumt dem Kunden an digitalen Inhalten ein einfaches, nicht übertragbares Recht zum ausschließlich eigenen persönlichen Gebrauch zu nutzen.

8.2      Das Nutzungsrecht berechtigt zum (auch erneuten) Herunterladen, Abspeichern und dauerhafter Archivierung digitaler Inhalte auf (auch verschiedene) Computern oder mobilen Endgeräten des Kunden für Zwecke des persönlichen Gebrauchs.

8.3      Eine darüberhinausgehende Nutzung von digitalen Inhalten ist unzulässig. Insbesondere ist jede gewerbliche Nutzung, z.B. Verkaufen, Vermieten, Verleihen (sowohl in ausgedruckter als auch in Dateiform) und jede öffentliche Wiedergabe, insbesondere öffentliche Zugänglichmachung im Internet unzulässig.

8.4      Ferner ist es unzulässig, digitale Inhalte in irgendeiner Weise inhaltlich oder redaktionell zu ändern, geänderte Versionen zu nutzen, an Dritte weiterzugeben oder sonst wie zu nutzen bzw. nutzen zu lassen.

8.5      Gesetzlich erlaubte Nutzungsrechte, insbesondere nach Maßgabe der urheberrechtlichen Schranken gem. §§ 44 a UrhG, werden in diesen AGB nicht eingeräumt und durch diese AGB nicht berührt.

9.         Eigentumsvorbehalt / Vorbehalt bei Nutzungsrechten

9.1       adviqo behält sich bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises das Eigentum an der gelieferten Ware vor.

9.2       Gegenüber Unternehmern, behält sich adviqo das Eigentum an der gelieferten Ware bis zur vollständigen Begleichung aller Forderungen aus einer laufenden Geschäftsbeziehung vor. Der Kunde darf die Vorbehaltsware im ordentlichen Geschäftsbetrieb weiterveräußern; er tritt jedoch sämtliche aus diesem Weiterverkauf entstehenden Forderungen – ungeachtet einer Verbindung oder Vermischung der Vorbehaltsware mit einer neuen Sache – in Höhe des Rechnungsbetrags an uns im Voraus ab, wir nehmen diese Abtretung hiermit an. Der Kunde bleibt zur Einziehung der Forderungen ermächtigt, sofern und soweit der Kunde seinen Zahlungsverpflichtungen uns gegenüber jedoch nicht nachkommt, dürfen wir Forderungen auch selbst einziehen.

9.3      Bei digitalen Inhalten steht die vertragliche Einräumung von Nutzungsrechten an den Kunden (Ziff. 8) unter der aufschiebenden Bedingung der vollständigen Bezahlung des auf den digitalen Inhalt entfallenden Kaufpreises.

10.       Gewährleistung

10.1     Soweit nachstehend nicht ausdrücklich anders angeführt, gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.

10.2     Gegenüber Unternehmern gelten als Vereinbarung über die Beschaffenheit der Ware nur unsere eigenen Angaben und die Produktbeschreibungen des Herstellers, die in den Vertrag einbezogen wurden; für öffentliche Äußerungen des Herstellers oder sonstige Werbeaussagen übernehmen wir keine Haftung.

10.3     Für Unternehmer beträgt die Verjährungsfrist für Mängelansprüche bei neu hergestellten Sachen ein Jahr ab Gefahrübergang. Der Verkauf gebrauchter Waren erfolgt unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung. Die gesetzlichen Verjährungsfristen für den Rückgriffsanspruch nach § 445a BGB bleiben unberührt.  

10.4     Ist der Kunde Unternehmer, hat er die in § 377 HGB geregelten Untersuchungs- und Rügepflichten einzuhalten. Wird die in § 377 HGB geregelte Anzeige unterlassen, so gilt die Ware als vom Kunden genehmigt, es sei denn, es handelt sich um einen Mangel, der bei der Untersuchung nicht erkennbar war. Dies gilt nicht, falls adviqo einen Mangel arglistig verschwiegen hat.

10.5     Vorstehende Einschränkungen bzw. Fristverkürzungen gelten nicht für Ansprüche aufgrund von Schäden, die durch uns, unsere gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen verursacht wurden

  • bei Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit,
  • bei vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Pflichtverletzung sowie Arglist,
  • bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf (Kardinalpflichten),
  • im Rahmen eines Garantieversprechens, soweit vereinbart oder
  • soweit der Anwendungsbereich des Produkthaftungsgesetzes eröffnet ist.

11.       Kunden-Service

Sie erreichen unseren Kundendienst für Fragen, Reklamationen und Beanstandungen täglich von 00:00 Uhr bis 24:00 Uhr unter der Telefonnummer 0800 100 32 42 (erreichbar aus Deutschland, Österreich und der Schweiz) oder unter der Telefonnummer 0049 (0)30 224 45 44 31 (international erreichbar) sowie per E-Mail unter shop@astrotv.de.

12.       Haftung

12.1     Für Ansprüche aufgrund von Schäden, die durch uns, unsere gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen verursacht wurden, haften wir stets unbeschränkt

  • bei Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit,
  • bei vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Pflichtverletzung,
  • bei Garantieversprechen, soweit vereinbart oder
  • soweit der Anwendungsbereich des Produkthaftungsgesetzes eröffnet ist.

12.2     Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf, (Kardinalpflichten) durch leichte Fahrlässigkeit von uns, unseren gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen ist die Haftung der Höhe nach auf den bei Vertragsschluss vorhersehbaren Schaden begrenzt, mit dessen Entstehung typischerweise gerechnet werden muss.

12.3     Im Übrigen sind Ansprüche auf Schadensersatz ausgeschlossen.

13.       Online-Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO

13.1     Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter https://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden. Verbraucher haben die Möglichkeit, diese Plattform für die Beilegung ihrer Streitigkeiten zu nutzen.

13.2     Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir weder verpflichtet noch bereit.

14.       Schlussbestimmungen

14.1     Ist der Kunde Unternehmer, gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

14.2     Ist der Kunde Kaufmann im Sinne des Handelsgesetzbuches, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus Vertragsverhältnissen zwischen adviqo und dem Kunden der Geschäftssitz von adviqo.

14.3     Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmung dieser AGB berührt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht.

 

Stand: 24.08.2021